14.07.2019, 12:49 Uhr, Mähdrescher und Feld in Flammen

Einsatz der Feuerwehr Neuenstadt a.K.
Rauchentwicklung Freifläche am 24. Juli 2019
von Jürgen Kümmere, Hst

Beim Brand eines Mähdreschers auf einem Feld in Stein am Kocher ist am Mittwochnachmittag ein Schaden von rund 25.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand.

„Ich habe gemerkt, dass es im Motorraum verbrannt riecht“, sagt der Landwirt. Er sei von seinem Mähdrescher abgestiegen und wollte das Feuer mit zwei Feuerlöschern löschen. „Das war zwecklos, da war nichts zu machen.“ Durch den Funkenflug habe das abgeerntete Feld sofort Feuer gefangen. Der Landwirt konnte sich in Sicherheit bringen.

Übergreifen auf benachbarte Felder vermieden

Nach Auskunft von Roland Grünagel, stellvertretender Kommandant der Feuerwehr Neuenstadt, habe ein Landwirt eine Feuerbarriere rund um das Feld gepflügt. Damit soll das Übergreifen auf benachbarte Felder vermieden werden.

Volker Elgner, Leiter des Polizeipostens Neuenstadt, geht von einem technischen Defekt am Mähdrescher aus. „Vermutlich überhitzte der Motor. Das war ein Brand ohne strafbare Handlung.“

Neben den Feuerwehren aus Neuenstadt und Kochertürn/Stein waren der Rettungsdienst und eine Streife der Polizei Neuenstadt im Einsatz.

Fahrzeuge im Einsatz:
FW Neuenstadt, Abteilung Neuenstadt mit
Kdow, HLF20, HLF 20/16, GW-T
Abt. Stein/Kochertürn mit LF8/6 und GW-T
HVO mit KTW
Polizei Neuenstadt