8.04.2019, 3:15 Uhr, Hilfeleistung nach Verkehrsunfall, Beseitigen von auslaufendem Getriebeöl und Betriebsstoffen auf der A81

Motorblock aus PKW gerissen – schwerer Verkehrsunfall auf A81 bei Neuenstadt
Von Redaktion Banes

A81/Neuenstadt am Kocher. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montag, den 08.04.2019, auf der Bundesautobahn 81, von Würzburg in Fahrtrichtung Heilbronn auf Höhe der Anschlussstelle Neuenstadt am Kocher. Einem PKW-Fahrer platzte ein Hinterreifen, was den PKW im Anschluss in das Schleudern brachte und gegen einen Sattelzug schleuderte. Die Wucht des Ganzen war so enorm, dass der gesamte Motor aus dem PKW gerissen und über die Fahrbahn geschleudert wurde. Eine rund 7-stündige Vollsperrung war die Folge.
Kompletter Motor aus PKW gerissen – Geplatzter Hinterreifen als Unfallursache
Gegen 02.00 Uhr befuhr der Fahrer eines Skoda die Bundesautobahn 81 in Fahrtrichtung Heilbronn. Auf Höhe der Anschlussstelle Neuenstadt am Kocher platzte dem Skoda-Fahrer nach derzeitigen Ermittlungen ein Hinterreifen seines PKW. Dies hatte zur Folge, dass der PKW in das Schleudern geriet, im weiteren Verlauf gegen einen rechts daneben Fahrenden Sattelzug prallte. Durch die enormen physikalischen Kräfte riss der komplette Motor aus dem PKW Skoda und schlidderte über die Bundesautobahn. Abschließend schleuderten sowohl der PKW Skoda als ebenso der Sattelzug über beide Fahrspuren der Autobahn. Der Sattelzug blieb letzten Endes komplett quer über der Bundesautobahn stehen und blockierte diese somit vollständig. Sowohl der Sattelzugfahrer, der Skoda-Fahrer und ein Mitfahrer im PKW kamen auf Nachfrage des Polizeipräsidiums mit dem Schrecken davon. Eine vorsorgliche Einlieferung in Krankenhäuser erfolgte dennoch.
Rund 7-stündige Vollsperrung der Bundesautobahn
Aufgrund des herausgerissenen Motors und der ausgelaufenen Betriebsstoffe des PKW Skoda musste erst eine Spezialfirma die Fahrbahn aufwendig reinigen, bevor nach rund 7 Stunden Vollsperrung der Verkehr gegen 09.00 Uhr freigegeben werden konnte. Zur morgendlichen Berufsverkehrszeit staute sich der Verkehr auf teils 10 Kilometer zurück. Zeitweise waren die Umleitungsstrecken überlastet.

Fahrzeuge im Einsatz:
FFW Neuenstadt:
Abt. Neuenstadt mit:
Kdow
HLF 20/16, GW-T

H.S.