Großübung der Kochertäler Jugendfeuerwehren an der Dreschhalle

Einmal im Jahr treffen sich die Jugendfeuerwehren aus Neuenstadt, Langenbrettach und Hardthausen zu einer gemeinsamen Übung. In diesem Jahr fand diese unter strahlendem Sonnenschein in Neuenstadt statt.

Auf einem Traktoranhänger ist ein Dieselfass verladen. Dies wird während der Fahrt undicht, als dies der Fahrer bemerkt und sich umdreht ist es schon passiert, er kracht mit seinem Trecker ungebremst in die Neuenstädter Dreschhalle. Durch den Aufprall wird der Fahrer von seinem Gefährt geschleudert und die ganze Halle beginnt Feuer zu fangen. Mit diesem Szenario waren die Jugendfeuerwehren aus dem unteren Kochertal am Mittwochabend konfrontiert. Hierbei war umsichtiges Handeln wichtig und gefordert. Die Neuenstädter Floriansjünger begannen mit der Rettung des Fahrers und der Abdichtung des Dieselfasses. Der Fahrer wurde von der Besatzung des Tanklöschfahrzeuges in Sicherheit gebracht. Die gleichzeitig eintreffenden Fahrzeuge aus Harthausen und Langenbrettach konnten nun direkt an der Nordseite mit der Brandbekämpfung beginnen. Zur weiteren Löschwasserversorgung wurde eine Wasserentnahmestelle an der Brettach errichtet um die einzelnen Löschfahrzeuge zu versorgen. Die jüngsten Jugendfeuerwehrler aus Neuenstadt konnten dadurch auch von der Südseite einen umfangreichen Löschangriff mit mehreren Rohren vortragen. Nach Abschluss aller Löscharbeiten konnte „Feuer schwarz“ gegeben werden.
Bürgermeister Heuser dankte den Jugendlichen für Ihren Einsatz. Diese Kooperation der Jugendfeuerwehren im Verwaltungsraum die hier schon in jungen Jahren gefördert wird setzt sich später auch im aktiven Feuerwehrdienst fort wo die Feuerwehr Neuenstadt die Gemeinden Hardthausen und Langenbrettach unterstützt.

Die Jugendfeuerwehr Neuenstadt steht allen Mädchen und Jungs unserer Stadt von 10 – 17 Jahren offen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.feuerwehr-neuenstadt.de

Markus Schuster – Pressesprecher –