Großübung in Cleversulzbach

Auch im Jahr 2014 will die Feuerwehr Neuenstadt wieder in einigen Großübungen ihr Zusammenwirken weiter verbessern. Als erstes Übungsobjekt wurde hier im März die Firma Birk im Stadtteil Cleversulzbach mit einer Einsatzübung angegangen.

Die Firma Birk ist ein Industriebetrieb am Ortsausgang, Richtung Eberstadt, im Stadtteil Cleversulzbach. Neben den üblichen Brandlasten sind hier in dem Gebäude unter anderem Gasflaschen gelagert. Auf dem Gelände befinden sich des Weiteren noch ein Heizöl- und ein Flüssiggastank.
Als Ausgangslage wird von einer Verpuffung in der Lackiererei ausgegangen. Hier werden zwei Personen unter einem Lackiergestell eingeklemmt. In der angrenzenden Fabrikhalle sind weitere fünf Personen vermisst, hier führen umherfliegende Maschinenteile und umstürzende Kisten zu den Verletzungen.
Alarmiert wird in diesem Fall nun die Abteilung Cleversulzbach und der Löschzug aus Neuenstadt. Kurz nach eintreffen der ersten Kräfte wird auch Verstärkung aus Stein/Kochertürn alarmiert. Wie in den Übungen im Vorjahr kommt die Führungsgruppe mit zum Einsatz, diese bildet mit dem Neuenstädter Mannschaftstransportwagen die Schnittstelle zwischen Einsatzleiter und den Löschzügen.
Nach Eintreffen der Abteilung Cleversulzbach mit ihrem Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser fährt diese in den Innenhof der Firma vor das Wohngebäude und leitet umgehend die Menschenrettung in der Lackiererei ein. Der Neuenstädter Löschzug, bestehend aus Kommandowagen, Hilfeleistungslöschfahrzeug, Tanklöschfahrzeug und Drehleiter trifft kurz danach ein. Hier wird nun ebenfalls die Menschenrettung und Brandbekämpfung im Objekt vorbereitet. Mit der Drehleiter wird das Wenderohr zum gezielten Einsatz von oben gebracht. Die geretteten Personen werden vom DRK Neuenstadt in einen stabilen Zustand gebracht und rettungsdienstlich versorgt.
Die mittlerweile eingetroffene Abteilung Stein/Kochertürn unterstützt nun bei der Wasserversorgung mit Ihrem Löschgruppenfahrzeug.
Nach Abschluss aller Einsatzarbeiten kann Kommandant Schaffroth hier „Feuer schwarz“ geben.
In der Übungsnachbesprechung dankte Firmeninhaber Helmar Birk für das schnelle und umfassende Vorgehen der Feuerwehr, er hoffe aber dass dies im Ernstfall nie für seine Firma gebraucht werde. Kommandant Schaffroth zeigte sich guter Dinge nach dem Ende der Übung, so wächst die Feuerwehr zusammen und zeigt auch bei größeren Schadensfällen ihr Können!

Die Feuerwehr Neuenstadt dankt der der Firma Birk unter ihrem Inhaber Helmar Birk für die Möglichkeit an seinem Gebäude diese Übung durchzuführen sowie dem DRK Neuenstadt für die Unterstützung bei dieser Großübung!

Markus Schuster – Pressesprecher –